Ausreden bringen dich nicht weiter

Wir suchen immer nach Wegen, damit wir fitter werden, gesund bleiben, um weniger Stress zu empfinden, oder um das Gedankenkreisen abzustellen. Dann lesen wir Artikel und schauen uns Fernsehbeiträge über diese Themen an, packen unser Gehirn voll mit Informationen die wir wahrscheinlich nie nutzen werden, denn unsere Ausreden lesen und schauen gleich mit!

XY erzählt in einem Fernsehbeitrag wie ihm das tägliche Gehen von 10.000 Schritten aus einer schlimmen Krise geholfen hat. „Ach wie interessant“ denken wir uns und wir wollen ja schließlich auch aus unserer Krise (es gibt immer eine, wenn man will). In erschreckend kurzer Zeit folgen aber bereits die ersten Ausreden: „Die Zeit möchte ich auch mal haben, den halben Tag durch die Gegend zu laufen“. Viele reden sich das Ganze aber auch schön, was ebenfalls als Ausrede dient: „Also bitte, 10.000 Schritte schaffe ich locker, schließlich bin ich den ganzen Tag auf den Beinen, mach den Haushalt, fahr arbeiten….“. Selbst die meisten Verkäuferinnen, die wirklich den ganzen Tag auf den Beinen sind, kommen auf keine 10.000 Schritte pro Tag!

Schon sabotieren wir uns wieder selbst! Aber AUSREDEN VERBRENNEN KEINE KALORIEN, SIE BRINGEN UNS IM LEBEN NICHT WEITER und SIE LÖSEN KEINE PROBLEME!

.

Ausreden sind immer ein NEIN zu etwas. Aber weißt du was – MANCHMAL MACHT JA SAGEN EINFACH MEHR SPAß ALS NEIN SAGEN.

.

Sag JA zum Leben! Sag JA zu dir! Sag JA dazu, deine Lebensqualität noch mehr zu steigern!

Zügiges Gehen oder Walken helfen wirklich sehr gut, um den Kopf frei zu bekommen, mal wieder abschalten und durchatmen zu können. Wirklich abschalten kann man allerdings erst nach einer gewissen Zeit. Es kann also tatsächlich so einfach sein fitter zu werden und Stress abzubauen.

10.000 Schritte sind etwa 6 bis 8km und dauern gar nicht so lange. Je nach Tempo zwischen ein und zwei Stunden. Wer zügig und nicht nur auf geradem Asphalt geht, sondern einen Weg mit Auf & Abs oder eine unebene Strecke wählt, bei dem reichen auch 7.000 Schritte, für diese kann man 45 Minuten bis 1 Stunde rechnen.

Die ideale Geschwindigkeit ist die, mit der du dich bereits ausgepowert, aber wohl fühlst. Du sollst noch ohne Probleme sprechen, aber kein Dauerschwätzchen führen können.

.

Gibt es etwas wo du dich selbst sabotierst? Etwas, dass du eigentlich machen willst, aber immer wieder Ausreden findest?

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.